my move

elektrisch höhenverstellbar

BS+

Trockenbausystem

Santro

vorbeplanktes Trockenbausystem

M-Block - Kombiblock

kombinierter Nass-/Trockenbau

Kombiset

Nassbausystem

Betätigungstasten

Betätigungstasten

Spülsysteme

Spülsysteme

Cuccoo

Einbaumöbel

Plano-X

Duschboards

Tragegerüste

Tragegerüste

Ersatzteile

Ersatzteile

Berührungslose Spülsysteme - hygienisch und ästhetisch

Einen besonderen Hygienevorteil bieten die berührunglosen Spülsysteme, insbesondere in öffentlichen Bereichen. Sie reduzieren das Infektionsrisiko, arbeiten wassersparend und sind auch im barrierfreien Ausbau unverzichtbar. Der Montageaufwand ist gering.

Technischer Fortschritt und optisch ansprechende Frontplatten

Neben einer breiten Auswahl optisch ansprechender Frontplatten bieten die berührunglosen Spülsysteme für WC und Urinal nicht nur den Vorteil über eine App auf dem Handy steuerbar zu sein oder im barrierefreien Bereich die Bedienung mit einer Funkauslösung über Stützklappgriffe auslösen zu können, sondern verhindern auch durch voreingestellte Hygienespülungen Stagnationen in den Leitungen, das zu einer Legionellenkontamination führen kann.

SpuelSlider1_neu
SpuelSlider2_neu
SpuelSlider3_neu
SpuelSlider4_neu
SpuelSlider5_neu
SpuelSlider6_neu

Häufig gestellte Fragen zu den Spülsystemen

Öffentliche Sanitäranlagen sind der Schwerpunkt für den Einsatz berührungsloser Spülsysteme.

Eine WC-Spülung auszulösen, ohne eine Taste zu berühren, ist eine besonders hygienische Lösung, die sich gerade für öffentliche WC-Anlagen empfiehlt.

Aber auch im privaten Bereich, insbesondere bei barrierefreien Lösungen ist der Einsatz berührungsloser Spülsysteme immer häufiger anzutreffen.

Für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, bieten die berührungslosen Spülsysteme eine Möglichkeit sich ohne Hilfe im Sanitärbereich komfortabel zu bewegen, da die Auslösung der Spülung auch über die Stützklappgriffe ausgelöst werden kann.

Stagnationen in den Wasserleitungen sind die häufigste Ursache für Legionellen-Kontaminationen innerhalb der Trinkwasserversorgung.

Elektronische Spülsysteme bieten heutzutage den Vorteil durch voreingestellte Hygienespülungen Stagnationen im Rohrleitungsnetz zu verhindern.

Sensor-, Infrarot- bzw. optoelektronische Armaturen für Spülsysteme bei WCs und Urinale erfassen die Annäherung mittels Hand. Die eingebaute Elektronik erfasst dieses Signal und gibt entsprechend der Programmierung den Befehl zur Auslösung an ein Magnetventil weiter. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über Batteriebetrieb oder im Netzbetrieb 230V.

Darüber hinaus gibt es noch verdeckt eingebaute Spülsysteme im Urinal Bereich. Hier werden im Siphonbereich das Einbringen des Urinals erkannt und entsprechend nach Beendigung eine Spülung veranlasst.
Verdeckt eingebaute Spülsysteme werden ausschließlich mit einem Festanschluss im Netzbetrieb 230 V angeschlossen.

Ferner bieten die meisten Spülsysteme die Möglichkeit über eine App auf dem Handy angesteuert werden zu können. Hierdurch wird eine Wartung und Umprogrammierung deutlich vereinfacht.